KAMMERTON


SPENDE FÜR EINE NEUE KLARINETTE

Große Überraschung beim Konzert in Teltow

Es geschah während des Konzertes in Teltow am Sonntag, 21. April: Giorgi Oikashvili (Klarinette) und Salome Jordania (Klavier) spielten gerade die Meditation von Jules Massenet als die ohnehin schon altersschwache Mechanik der Klarinette ihren Dienst versagte. Quasi auf dem letzten Loch beendete Giorgi völlig unbeeindruckt das Werk mit allergrößter Bravour. Das Publikum erlebte mit, wie er mit einem kaum noch spielbaren Instrument die Nerven bewahrte.


KAMMERTON im armenischen Fernsehen

Die jungen armenischen KAMMERTON-Musiker sind im armenischen Fernsehen aufgetreten. Dabei wurde u.a. auch die Leiterin Hasmik Hakobyan ausführlich über die seit nunmehr 5 Jahren wirkende Arbeit des Projektes  interviewt. Der TV-Beitrag ist mit Mitschnitten des KAMMERTON-Konzertes in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche (2009) und zahlreichen Tournee-Impressionen abgerundet.


Sona, Zhora und David wechseln auf das Konservatorium

Sona Terteryan (Violine) und Zhora Zargsyan (Klavier) haben erfolgreich die Aufnahmeprüfungen am Staatlichen Musikkonservatorium in Eriwan absolviert und werden ab Herbst dort mit ihrem jeweiligen Studium beginnen. David Jinjikhadze (Piano) hat die Aufnahmeprüfung für das Musikkonservatorium in der georgischen Hauptstadt Tiflis bestanden. Auch er wird ab Herbst studieren. Wir gratulieren ganz herzlich.



KAMMERTON im georgischen Fernsehen

Die jungen georgischen KAMMERTON-Musiker sind nach ihrer Rückkehr aus Deutschland im Frühstücksfernsehen aufgetreten. Dabei wurde die Leiterin Irma Rukhadze ausführlich über die georgisch-deutsche Jugendbegegnung in Berlin interviewt.

Im Rahmen des TV-Auftritts wurden die einzelnen Musikerinnen und Musiker vorgestellt. Danach gaben sie jeweils Kostproben ihres Könnens.


Kammerton jetzt auch in Georgien

In Kooperation mit der Leiterin des Zentrums für musikalische Kunst in Tbilissi, Irma Rukhadze, wurde am 10. Juni 2011 KAMMERTON-Georgien gegründet. KAMMERTON-Vorsitzende Ljudmila von Berg war eigens von Berlin in die georgische Hauptstadt Tiflissi gereist, um die Gespräche zu einem erfolgreichen Abschluß zu bringen.

Während Ihrer Georgien-Reise traf Ljudmila von Berg Musiklehrer und junge Musiker. Es fand ein Konzert statt, das sehr beeindruckend das professionelle Niveau des musikalischen Nachwuchses von Georgien offenbarte.

Das erste, gemeinsame Projekt wird im kommenden Jahr eine Gastspielreise junger georgischer Musiker aus verschiedenen Musikschulen der Hauptstadt nach Deutschland sein. Ebenfalls geplant: eine gemeinsame armenisch-georgische Musikveranstaltung unter Leitung von KAMMERTON.



TOP | IMPRESSUM | DISCLAIMER | © EUROCON e.V. 2017